für Auszubildende in den Ausbildungsberufen Industrie, Groß-und Außenhandel und Büromanagement

In einer globalisierenden Welt mit zunehmenden Auslandskontakten und internationalen Geschäftspartnern gewinnen qualifizierte Auszubildende immer mehr an Bedeutung. Wir bieten deshalb an unserer Schule für die kaufmännischen Auszubildenden die von der IHK zertifizierte „Zusatzqualifikation Europakauffrau/-mann“ an.

                                                            Flyer

Was ist ein Wirtschaftsgymnasium?                   

Moderne Wege zu Studium und Beruf

Wer heutzutage sein Abitur machen will, muss nicht notwendigerweise ein humanistisches oder naturwissenschaftliches Gymnasium besuchen. Man kann sich auch für ein wirtschaftswissenschaftliches Profil entscheiden. Mit diesem Profil ist das Wirtschaftsgymnasium eine moderne Form des Gymnasiums, die zunehmend an Bedeutung gewinnt.

                                                                          Flyer

Das Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz übernimmt als Partner im dualen System den schulischen Teil der Berufsausbildung.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre. In Abhängigkeit von der schulischen Vorbildung kann eine Verkürzung der Ausbildungsdauer mit dem Ausbildungsbetrieb vereinbart werden.

                                                                   Flyer
Ihr Ziel

BILDUNGSGANG BANKEN

 
 Ausbildungsziel: Bankkaufmann/Bankkauffrau
  
Das Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz übernimmt als Partner im dualen System den schulischen Teil der Berufsausbildung.

Die Ausbildungsbetriebe in der Region – die Kreissparkasse Heinsberg und die Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg – schließen mit den Bankauszubildenden Ausbildungsverträge mit 2 ½ jähriger Ausbildungsdauer ab.

                                                                          Flyer

 

Wirtschaftliche, technische und gesellschaftliche Entwicklungen haben zu einer kontinuierlichen Veränderung der Arbeits- und Berufswelt geführt. Den Anforderungen im Zeichen der Globalisierung muss sich die Ausbildung verstärkt stellen.

So wurde die Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau überarbeitet und neu gestaltet. Die Neuordnung ist am 01. August 2002 in Kraft getreten

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre. In Abhängigkeit von der schulischen Vorbildung kann eine Verkürzung der Ausbildungsdauer mit dem Ausbildungsbetrieb vereinbart werden

 Flyer

Ihr Ziel

Sie möchten den mittleren Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) und eventuell die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erwerben.

  • Sie wollen vor der Ausbildung Fachkenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Wirtschaft und Verwaltung erlangen.
  • Sie möchten die Wartezeit bis zum Beginn der Ausbildung sinnvoll nutzen.

AUSBILDUNG IM EINZELHANDEL
 
Verkäuferin/Verkäufer
Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel
 
 
Kaum eine Ausbildung kann so vielseitig sein wie die im Einzelhandel. Wer gern mit Menschen arbeitet und kommunikative Fähigkeiten besitzt, bringt gute Voraussetzungen für die Ausbildung im Einzelhandel mit. Der verkaufsorientierte Umsatz mit ständig  wechselnder Kundschaft und immer neuen Produkten erfordert persönliche Flexibilität und Einsatzbereitschaft.

AUSBILDUNG IM EINZELHANDEL
 
 
Verkäuferin/Verkäufer
Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel
 

Kaum eine Ausbildung kann so vielseitig sein wie die im Einzelhandel. Wer gern mit Menschen arbeitet und kommunikative Fähigkeiten besitzt, bringt gute Voraussetzungen für die Ausbildung im Einzelhandel mit. Der verkaufsorientierte Umsatz mit ständig  wechselnder Kundschaft und immer neuen Produkten erfordert persönliche Flexibilität und Einsatzbereitschaft.

Flyer

 

Bildungsziel

Ziel der Höheren Handelsschule ist der Erwerb umfassender Handlungskompetenzen im Rahmen eines beruflich akzentuierten sowie wissenschaftsorientierten Bildungsprozesses. Der Bildungsgang vermittelt Kompetenzen, die das selbstständige, fachliche Planen und Arbeiten in umfassenden beruflichen Tätigkeitsfeldern bzw. entsprechenden Studiengängen ermöglichen.

Der zweijährige Bildungsgang, der zu beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie zum schulischen Teil der Fachhochschulreife (FHR) führt, ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen den Einstieg in eine qualifizierte Berufsbildung und bereitet auf ein entsprechendes Studium vor.

Flyer Lagerlogistik                     Flyer Fachlagerist

In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen in den Industrie- und Handelsbetrieben im Bereich der Lagerlogistik in vieler Hinsicht bedeutend geändert.

Die Tätigkeiten im Lager haben sich grundlegend gewandelt. In zunehmendem Maße werden moderne Technologien eingesetzt, die technische Fertigkeiten und Kenntnisse erfordern, um die gestiegenen Anforderungen erfüllen zu können.

                                                                           Flyer