Anmeldetag-2022-3 slide01 Slider_Navigator slide02 Anmeldetag-2022-3 slide03 slide04 Slider_Navigator slide05 slide06
Quelle: Profi News der mobau Wirtz & Classen GmbH & Co. KG, Ausgabe 03 - Winter 2021/2022

Herr Klinkenberg, Sie haben den besten Abschluss Ihres Jahrganges zum Fachlageristen vorgelegt. Wir gratulieren Ihnen herzlich! Was haben Sie mit der Prämie von 2.000,- EUR geplant?

Die Hälfte der Prämie werde ich in Kryptowährungen investieren und hoffe, damit Erfolg zu haben. Mit der zweiten Hälfte werde ich mich selbst belohnen und mir eine Playstation zulegen.

Was wollten Sie als Kind werden und warum haben Sie sich nun für den Baufachhandel entschieden?

Als Kind wollte ich die üblich kitschigen Berufe erlernen wie Astronaut, Polizist oder Feuerwehrmann. Da jedoch meine Familie von Logistikern geprägt wurde, war mein Entschluss, diesen Beruf ebenfalls zu erlernen, naheliegend.

Wer hat Sie davon überzeugt, bei der Ausbildungsarbeit ein bisschen mehr Gas zu geben und auf gute Noten zu achten? Wer hat Sie auf welche Art und Weise unterstützt?

Eine große Motivation kam von meinem Opa. Ich wollte ihn mit meinem Gesellenbrief stolz machen; doch leider hat er diesen Erfolg nicht mehr erleben dürfen. mobau Wirtz & Classen hat viel für uns Azubis gemacht, viele Schulungen und Unterstützung geboten.

Was schätzen Sie an Ihrem Beruf bzw. was reizt Sie an Ihrem Aufgabengebiet besonders?

Der Umgang mit den Kunden und das tolle, familiäre Team, wir sind eine Einheit.

Was unterscheidet Sie heute von Ihren älteren Kollegen, die denselben Ausbildungsberuf gelernt haben? Was können Sie von denen lernen und was diese von Ihnen?

Die Digitalisierung unterscheidet uns deutlich! Da versuchen wir Jungen, die älteren Kollegen zu unterstützen. Von den älteren Kollegen lernen wir viele hilfreiche Tricks & Kniffe. Man ergänzt sich somit sehr gut.

Was muss ein Fachlagerist Ihrer Ansicht nach unbedingt können – was darf er auf gar keinen Fall sein?

Kopfdenken, räumliches Denkvermögen ist wichtig, sowie die Fähigkeit, sauber zu stapeln. Als Einzelgänger kommt man nicht weit, das wäre eine eher ungünstige Eigenschaft in diesem Beruf. Teamgeist ist sehr wichtig.

Außer den beruflichen Qualitäten – was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten menschlichen Eigenschaften im Baufachhandel-Team „Lager“?

Freundlichkeit dem Kunden gegenüber. Man muss „auf Zack“ sein und ein wenig „unter Strom“ stehen. Aufmerksam sein.

 

Quelle: Kundenmagazin Profi News der mobau Wirtz & Classen GmbH & Co. KG, Ausgabe 03 - Winter 2021/2022