Flyer

Das Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz übernimmt als Partner im dualen System den schulischen Teil der Berufsausbildung.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre. In Abhängigkeit von der schulischen Vorbildung kann eine Verkürzung der Ausbildungsdauer mit dem Ausbildungsbetrieb vereinbart werden.

Die schulische Ausbildung erfolgt am Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz in Teilzeitform. Die Auszubildenden besuchen an zwei Vormittagen in der Woche den Berufsschulunterricht.

 

In den Fächern des berufsübergreifenden Bereichs (Deutsch, Politik, Religionslehre und Sport) und in den Fächern des berufsbezogenen Bereichs (Großhandelsprozesse (GHP), Wirtschafts- und Sozialprozesse (WSP), Kaufmännische Steuerung und Kontrolle (KSK) und Englisch werden die Auszubildenden auf die Bewältigung der Herausforderungen der Berufswelt vorbereitet.

Die Richtlinien nennen u.a. die Ziele:

eine Berufsfähigkeit zu vermitteln, die Fachkompetenz mit allgemeinen Fähigkeiten humaner und sozialer Art verbindet; 
berufliche Flexibilität zur Bewältigung der sich wandelnden Anforderungen in Arbeitswelt und Gesellschaft im Hinblick auf das Zusammenwachsen Europas entwickeln;
die Bereitschaft zur beruflichen Fort- und Weiterbildung zu wecken.
 

Der Unterricht im berufsbezogenen Bereich deckt die folgenden Lernfelder ab:

 

Lernfelder

Ausbildungsjahr

1. Jahr

2. Jahr

3. Jahr

1

WSP

Den Ausbildungsbetrieb als Groß- und Außenhandelsunternehmen präsentieren

X

 

 

2

GHP

Aufträge kundenorientiert bearbeiten

X

 

 

3

GHP

Beschaffungsprozesse planen, steuern und durchführen

X

 

 

4

KSK

Geschäftsprozesse als Werteströme erfassen, dokumentieren und auswerten

X

 

 

5

WSP

Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen

 

X

 

6

GHP

Logistische Prozesse planen, steuern und kontrollieren

 

X

 

7

WSP

Gesamtwirtschaftliche Einflüsse auf das Groß- und Außenhandelsunternehmen analysieren

 

 

X

8

KSK

Preispolitische Maßnahmen erfolgsorientiert vorbereiten und steuern

 

X

 

9

GHP

Marketing planen, durchführen und kontrollieren

 

 

X

10

KSK

Finanzierungsentscheidungen treffen

 

 

X

11

KSK

Unternehmensergebnisse aufbereiten, bewerten und nutzen

 

 

X

12

WSP

Berufsorientierte Projekte durchführen

 

 

X

Die Auszubildenden nehmen im zweiten Ausbildungsjahr an einer Zwischenprüfung und zum Ende der Ausbildung an einer Abschlussprüfung teil. Diese Prüfungen führt die Industrie- und Handelskammer (IHK) durch. Die Abschlussprüfung besteht aus den schriftlichen Prüfungen in den Fächern Großhandelsgeschäfte, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie in Kaufmännischer Steuerung und Kontrolle, Organisation. Den Abschluss der Ausbildung bildet eine mündliche Prüfung (Fallbezogenes Fachgespräch).

Ansprechpartner: Herr Rodriguez