BILDUNGSGANG BANKEN

 
 

Ausbildungsziel: Bankkaufmann/Bankkauffrau

 
 
Das Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz übernimmt als Partner im dualen System den schulischen Teil der Berufsausbildung.

Die Ausbildungsbetriebe in der Region – die Kreissparkasse Heinsberg und die Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg – schließen mit den Bankauszubildenden Ausbildungsverträge mit 2 ½ jähriger Ausbildungsdauer ab.

Die schulische Ausbildung erfolgt am Berufskolleg Erkelenz als Blockunterricht. Während der Ausbildung wird der Berufsschulunterricht in 5 Blöcken ( je 6 –7 Wochen ) erteilt, d.h. zwei Unterrichtsblöcke in der Unterstufe, zwei Unterrichtsblöcke in der Mittelstufe und ein Unterrichtsblock in der Oberstufe.

Die Stundentafel der Bankenklassen enthält z.Zt. 38 Unterrichtsstunden pro Woche. Es wird Unterricht in den Fächern des berufsübergreifenden Bereichs ( Deutsch, Politik, Religion Sport ) und in den Fächern des berufsbezogenen Bereichs ( Bankbetriebslehre, Rechnungswesen, Allgemeine Wirtschaftslehre und Datenverarbeitung ) erteilt.

Der Unterricht im berufsbezogenen Bereich ist nach Lernfeldern aufgebaut:
 

Lernfelder:
 
  1. Privates und betriebliches Handeln am rechtlichen Bezugsrahmen ausrichten
  2. Konten führen
  3. Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren
  4. Geld- und Vermögensanlagen anbieten
  5. Besondere Finanzinstrumente anbieten und über Steuern informieren
  6. Modelle für Marktentscheidungen nutzen
  7. Privatkredite bearbeiten
  8. Kosten und Erlöse ermitteln und beeinflussen
  9. Dokumentierte Unternehmensleistungen auswerten
  10. Auslandsgeschäfte abwickeln
  11. Baufinanzierungen und Firmenkredite bearbeiten
  12. Einflüsse der Wirtschaftspolitik beurteilen

 

Ebenso erhalten die Bankauszubildenden  berufsbezogenen Englischunterricht und können am Ende der Ausbildung das KMK–Zertifikat  Englisch erwerben.

Die Auszubildenden nehmen im 2. Ausbildungsjahr an einer Zwischenprüfung und am Ende der Ausbildung an einer Abschlussprüfung teil. Die Prüfungen führt die Industrie- und Handelskammer (IHK) durch. Die Abschlussprüfung besteht aus schriftlichen Prüfungen in den Fächern Bankbetriebslehre, Rechnungswesen und Steuerung sowie Allgemeiner Wirtschaftslehre und einer mündlichen Prüfung in Form eines Kundenberatungsgespräches.

Projekte:

 „Azubis informieren Azubis“ - Ein berufsübergreifendes Projekt

 

Kollegen/innen der Bankenabteilung


Herr Bender: Allgemeine Wirtschaftslehre, Rechnungswesen

Frau Buschmann-Schmitz: Bankbetrieblehre

Herr Klöcker: Bankbetriebslehre

Herr Dürbaum: Rechnungswesen

Herr Probst: Politik, Datenverarbeitung

Frau Moormann: Englisch

Herr Pingen: Deutsch

Herr Prümmer: Sport



Ansprechpartnerin: Frau Buschmann-Schmitz

 

Flyer