Flyer

Für Schülerinnen und Schüler mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9

1. Qualifikation und Abschlüsse

Die Berufsfachschule für Metalltechnik vermittelt

  • berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Berufsfeld Metalltechnik,
  • den Hauptschulabschluss nach Klasse 10

2. Art und Dauer : 

Der Unterricht findet

  • ein Schuljahr lang in Vollzeitform jeweils
  • montags bis freitags mit ca. 6 Stunden pro Tag statt.

3.Aufnahmevoraussetzungen : 

In die Berufsfachschule für Metalltechnik

  • Typ 1 wird aufgenommen, wer mindestens den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erworben hat.

4. Lernbereiche

  • In den bereichsspezifischen Fächern Fertigungsprozesse sowie Montage- und Instandhaltungsprozesse werden Kenntnisse der Metalltechnik in Theorie und Praxis vermittelt.
  • Der Praxisunterricht findet in Werkstätten für allgemeine Metalltechnik, Kfz-Technik und Sanitärtechnik statt.
  • Weitere Unterrichtsfächer sind Wirtschaft- und Betriebslehre, Mathematik, Englisch, Deutsch, Religion, Sport, und Politik.
  • Es wird ein zweiwöchiges Betriebspraktikum durchgeführt.

 5. Abschlussbedingungen

  • Die Schülerinnen und Schüler erwerben am Ende des Schuljahres den Hauptschulabschluss nach Klasse 10, wenn sie in allen Fächern mindestens  „ausreichende“  oder in nur einem Fach eine  „mangelhafte“ Leistung erzielt haben.