slide01 slide02 slide03 slide04 slide05 slide06

Nach 16-jähriger Amtszeit ging der Schulleiter des Berufskollegs Erkelenz, Paul-Günther Threin, am 31. Januar in den Ruhestand. Zu diesem Anlass fand am vergangenen Freitag die offizielle Verabschiedung am Berufskolleg Erkelenz statt.

Der Stellvertreter der Schule, Studiendirektor Jan Pfülb, begrüßte in feierlicher Runde zuerst alle Gäste.

Anschließend stellte der Landrat des Kreises Heinsberg, Stephan Pusch, in amüsanter Weise sein persönliches Verhältnis zum scheidenden Schulleiter dar. Dabei würdigte er auch das Wirken von Paul-Günther Threin. Er berichtete von Diskussionen, die er mit eigener Meinung begonnen, aber manchmal mit einer anderen Sichtweise beendet habe. Er hob hervor, dass bei allen Kontroversen stets der Blick für das Wohl der Schule das Handeln des Schulleiters bestimmt habe.

In ihrer anschließenden Laudatio gab die leitende Regierungsschuldirektorin Frau Dorothea Scherer einen kurzen Einblick in die berufliche Werdegang des Schulleiters, die ihn von Leverkusen und Köln über Jülich schließlich im Herbst 2001 nach Erkelenz führte. Sie beendete ihre Rede mit einem kurzen Interview, in dem der Schulleiter noch einmal Gelegenheit hatte, zu verschiedenen schulischen Fragestellungen Position zu beziehen,  u. a. auch zu seinem Motto, „Wir sind für die Schüler da, die wir haben, und nicht für jene, die wir uns wünschen.“

Die Pausen zwischen den einzelnen Reden wurden immer wieder unterhaltsam durch die Schülerband unter der Leitung von Sebastian Schade verkürzt. Dabei wurden bekannte Songs vorgetragen, die von Studiendirektorin Annette Weichert auf humorvolle und auch augenzwinkernde Art auf den Schulleiter umgedichtet worden waren.

Für die beiden Berufskollegs in Geilenkirchen sprachen Schulleiter Rolf Dieter Crott und Schulleiterin Gabriele Kaspers Grußworte. Sie hoben besonders die gute Zusammenarbeit der drei Berufskollegs des Kreises Heinsberg hervor.

Für das Kollegium des Berufskollegs sprach dann Studiendirektor Siegfried Braun. Er würdigte das Wirken und Handeln von Paul-Günther Threin, ließ  aber auch humorvoll kleine Schwächen des zukünftigen Pensionärs nicht aus.

Nachdem Frau Scherer Paul-Günther Threin die offizielle Entlassungsurkunde überreicht hatte, erhielt der kommende Schulleiter, Studiendirektor Jan Pfülb, seine Ernennungsurkunde. Er wird das Amt des Schulleiters am Berufskolleg Erkelenz offiziell am 01. Februar übernehmen.

Das abschließende Wort gehörte ein letztes Mal Schulleiter Paul-Günther Threin, der noch einmal kurz auf die gute Zeit in Erkelenz zurückschaute. Er wolle sich zukünftig mehr sportlichen und kulturellen Aktivitäten widmen. Und wie es sich als Kölner gehört, wurden die Gäste anschließend zu kölschen Köstlichkeiten eingeladen.