slide01 slide02 slide03 slide04 slide05 slide06

Fair und beeindruckend gewann die Fußballschülermannschaft des Berufskolleg Erkelenz das diesjährige Finalspiel des Kreispokals Heinsberg mit 5:0. Am 11. November traf das Team von Boris Lonsing und Orson Maarschalkerweerd im Willy-Stein-Stadion auf die Mannschaft des Cornelius-Burgh-Gymnasiums.

Im Viertelfinale bezwang man zuvor die Mannschaft des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums in Wegberg (7:2) und im Halbfinale das Team der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkirchen knapp mit 3:2.

Im Endspiel stellte das BKE, angeführt von Justin Fischer (HTO), schon früh die Weichen auf Sieg. Utku Arslan (HHO4) verwandelte per Elfmeter in der vierten Spielminute zum 1:0. Nach einer sehenswerten Kombination zwischen Mehmet Yilmaz (HHO2) und Samuel Nadane (GO2), war es erneut U. Arslan der die Flanke von M. Yilmaz zum 2:0 in der 19. Spielminute verwertete. Nach der Pause wurde das Spiel einseitiger – zu Gunsten des BKE. Das 3:0 war eine Mischung aus einem Eigentor der CBG-Abwehr und dem Nachsetzen U. Arslans (46. Min.). Die beiden weiteren Treffer vollstreckte U. Arslan dann aber eindeutiger. Dem 4:0 in der 70. Spielminute (ein strammer Schuss von der rechten Strafraumkante ins kurze Eck) ließ der Stürmer das 5:0 (81. Min) nach einem tollem Solo folgen.

Mit einer starken Mannschaftsleistung und sichtlich viel Spaß am Fußball holte das Team den Cup wieder zurück an die Westpromenade. „Coach“ Boris Lonsing freute sich vor allem über die positive und faire Einstellung sowie die ausgelassene Stimmung in seiner Elf.

 

Das Team des Berufskolleg Erkelenz, ob. Reihe v. links: Boris Lonsing (Lehrer), Artem Scheermann, David Schatschneider, Jan Ockun, Sinan Demir, Justin Fischer (C), Maurice Hastenrath, Mehmet Yilmaz, Robin Jackels, Malcom Vitenu, Orson Maarschalkerweerd (Lehrer);

Un. Reihe v. links: Hamza Saghiri, Andre Yilmaz, Leon Jaskosch, Tobias Smyczek, Erik Bork (TW), Utku Arslan, Samuel Nadane, Enes Sahin.